Ihr Scrum Master / Scrum Coach

Dipl.-Inform. Edgar Kogel
Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Xenatec GmbH

"Ich helfe Organisationen dabei, in kürzerer Zeit mehr Wert, also bessere und passendere Produkte, an ihre Kunden zu liefern, durch bessere Prozesse und bessere (Softwareentwicklungs-) Teams, die den agilen Weg beschreiten."

 

Ich mache Ihr Team fit in Scrum

Scrum Grundlagen

Sie und Ihr Projektteam wollen in Zukunft nach der Scrum Methode arbeiten? Sie möchten hierfür schnell und effektiv das hierfür notwendige Grundlagenwissen erlangen?

Ich erkläre Ihnen die Grundlagen von Scrum und warum Scrum funktioniert, wenn es richtig angewendet wird. Sie werden von mir zielorientiert durch alle Phasen des Scrum-Prozesses geführt. Ich mache Sie mit den Scrum Rollen, Scrum Artefakten und Scrum Meetings vertraut und zeige Ihnen wie all diese Elemente in Scrum ineinander greifen.

Sie profitieren von handfestem Praxiswissen aus mehreren Jahren Team­leitungs­erfahrung. Sie erfahren auf was Sie bei der Einführung von Scrum achten müssen, damit die Umsetzung von Scrum bei Ihnen auch wirklich gelingt. Die vermittelte gelebte Erfahrung eines erfahrenen Scrum Coaches macht Sie und Ihr Team somit ebenfalls rasch zum Scrum-Profi.

Xenatec GmbH | Alle Phasen des Scrum Prozesses verstehen durch Scrum Coaching von Scrum Master, Product Owner und Teams im Raum Stuttgart, Leonberg, Ludwigsburg, Böblingen oder Augsburg

Scrum Coaching

Agile Retrospektiven

Scrum Coaching

Sie suchen nach einem agilen Coach, der Sie schneller ans Ziel bringt und möchten somit eine teure und langwierige Selbstlernphase vermeiden?

Ich begleite Ihr Scrum-Team, Ihren Scrum Master und Ihren Product Owner in der Startphase oder übernehme auch gerne selbst die Rolle des Scrum Masters und lebe so den Scrum-Prozess aktiv vor. Angepasst auf Ihre individuelle Situation erarbeite ich gemeinsam mit Ihrem Team das für Sie geeignete Vorgehen und decke Ver­besserungs­potentiale auf. Schritt für Schritt werden so Schwachstellen im Ent­wick­lungs­prozess und in der Umsetzung von Scrum angegangen und bei laufendem Betrieb beseitigt. Schrittweise ist Ihr Scrum Team so in der Lage das Wissen um Scrum und agilem Vorgehen im allgemeinen zu vertiefen und in die tägliche Arbeit einfließen zu lassen.

Agile Retrospektiven

Sie haben Scrum schon implementiert und suchen nach neuen Ideen für die Durchführung Ihrer Scrum Retrospektiven?

Retrospektiven sind ein zentraler und wichtiger Bestandteil von Scrum, doch allzu oft werden Scrum Retrospektiven vernachlässigt, da sie monoton, langweilig und nicht zielorientiert durchgeführt werden. Ich zeige Ihnen, wie Sie wieder Schwung in Ihre Retrospektiven bringen und diese ab­wechslungs­reich und informativ gestalten. Ich gebe Ihnen einen Überblick, wie Sie in Zukunft Retrospektiven strukturiert aufbauen können. Weiterhin lernen Sie, wie Sie mit Hilfe der Scrum Retrospektive zu wirklich umsetzbaren Ergebnissen kommen. Sollten Sie noch unsicher mit der Durchführung von Retrospektiven sein, übernehme ich auch gerne die Moderation der Retrospektiven in Ihrem Scrum-Prozess.

Xenatec | Agile Workmanagement

Agiles Projektmanagement | Agile Coaching & Training | IT-Consulting | Softwareentwicklung | Scrum | Kanban | Lean Management

Mit aufeinander abgestimmten Dienstleistungen und Produkten rund um die Themen agile Softwareentwicklung sowie agiles Work- und Projektmanagement bietet Xenatec das gesamte Know-how zum Erreichen des agilen Optimums aus einer Hand.

In unserem Wirkungskreis fokussieren wir uns primär auf den Großraum Stuttgart, Leonberg, Ludwigsburg, Böblingen und zusätzlich neu auch auf den Raum Augsburg.

Xenatec GmbH | Agile Softwareentwicklung & Workmanagement - Stuttgart, Leonberg, Böblingen, Ludwigsburg, Augsburg - Agile Coach, Scrum Master, Projektkoordinator, Java-Experte

Agiles Projektmanagement mit Scrum und Kanban

  • Aktive Begleitung von Projekten, die Scrum oder Kanban einsetzen (wollen).

  • Analyse und Bewertung des agilen Ist-Zustandes und Erstellung eines individuellen Maßnahmenkatalogs.

  • Coaching von Scrum Mastern, Product Ownern, Management und kompletter Projekteams zur Erreichung des agilen Optimums.

  • Durchführung von Schulungen zu den Themen "Was ist agiles agiles Projektmanagement?", "Wie funktioniert Scrum und Kanban?" und "Mehr Erfolg durch gelungene Retrospektiven".

  • Übernahme der Scrum Master oder Projektleiter-Rolle in Scrum-Projekten.

  • Durchführung und Begleitung von Retrospektiven.

Analyse und Design in der Softwareentwicklung

  • Erstellung klassischer Anforderungsdokumente und Spezifikationen.

  • Überführung klassischer Anforderungen in agile User Stories und Unterstützung bei der Backlogpflege.

Software-Qualitätssicherung und -Testmanagement

  • Entwicklung von Teststrategien.

  • Erstellung von Testdokumentation.

  • Entwicklung automatischer Testsysteme und Unit-Tests (JUnit, TestNG, Selenium).

Softwareentwicklung

  • Entwicklung individueller Anwendungssoftware vorwiegend in der Programmiersprache Java.

  • Entwicklung von Enterprise-Applikationen im Java-Umfeld (JEE, EJB, JBoss, Wildfly).

  • Entwicklung von Webanwendungen unter Verwendung diverser Webframeworks (GWT, SmartGWT, JSP/JSF).

Webseiten, Internetauftritte und Webdesign

  • Erstellung moderner Webseiten für Desktop, Tablet und Smartphone unter Anwendung der Responsive Webdesign Technik (HTML5, CSS3, JavaScript, JQuery).

  • Erstellung kompletter Websites unter Verwendung des Content Management Systems Contao.

Android-Apps

  • Erstellung nativer Android-Apps mit Android-Studio und Java.

Sofort mit Scrum durchstarten!

Haben Sie noch Fragen zu meinem Angebot oder schon ein konkretes Projekt, bei dem ich Sie unterstützen kann? Überlegen Sie nicht lange. Rufen Sie an oder schreiben Sie einfach direkt eine kurze Nachricht. Ich melden mich bei Ihnen und wir besprechen die Details in einem unverbindlichen persönlichen Gespräch.

Was macht eigentlich ein externer Scrum Master Stuttgart / Scrum Coach Stuttgart?

Typischer Weise wird Ein externer Scrum Coach Stuttgart / Scrum Master Stuttgart von Organisationen oder Unternehmen im Großraum Stuttgart gerufen, wenn agiles Vorgehen mit Scrum in der Abteilung, im Projektteam oder im Unternehmen eingeführt werden soll bzw. agiles Vorgehen mit Scrum schon eingeführt ist, aber die Dinge nicht optimal laufen. Vielfach sind Unternehmen der Meinung, allein die Einführung der Scrum Methode bringt ohne große Veränderung automatisch mehr Qualität, zuverlässigere Liefertermine und eine schnellere Entwicklung mit sich. Nur leider funktioniert es so nicht. Gehau hier setzt die Beratung im agilen Vorgehen und die Beratung im agilen Projektmanagement an. Wichtig in der Beratung von Kunden, die agil werden wollen, ist es diesen Kunden, Unternehmen oder Projektteams die Vorteile klar zu machen, die sie haben, wenn sie ihr bisheriges Vorgehen radikal überdenken und ändern. Den agilen Weg zu gehen, heißt üblicherweise eine komplett neue Denkweise ins Unternehmen, in die Abteilungen und in die Projektteams zu bringen. Meistens gelingt das Unternehmen nicht von selbst und nicht mit den eigenen Leuten. Diese sind zu sehr in den alten Denkstrukturen verwurzelt und können sich davon nicht lösen. Man hat sich mit der Zeit mit zu vielen Workarounds und Gegebenheiten arrangiert und Unzulänglichkeiten und suboptimales Vorgehen akzeptiert. Weiterhin stehen auch die Organisationsstruktur, Karrierepfade, erreichte Titel und Verantwortlichkeiten einer Transition hin zu agilem Vorgehen im Weg. Oft wird nach einer kurzen Scrum-Schulung einfach so weiter gemacht, wie bisher. Na ja. Man hat jetzt ein Taskboard, einen Scrum Master Stuttgart und macht gelegentlich Standup-Meetings. Yippi! Wir machen Scrum. Nur leider funktioniert es nicht. So kommt schnell Frust auf und das Scheitern wird dann auf die Methode Scrum geschoben. Nur leider ist es nicht die Methode, die ein Team erfolgreich macht, sondern das Team, das die Methode erfolgreich macht.

Ein externer Scrum Coach Stuttgart kann hier Abhilfe schaffen. Ein externer Scrum Coach Stuttgart ist nicht in die Organisation eingebunden und kann so die Probleme im Veränderungsprozess viel einfache ansprechen. Ein externen Scrum Coach Stuttgart hat sich auch nicht mit den Gegebenheiten arrangiert und findet so recht schnell die Knackpunkte, an denen das agile Vorgehen scheitert. Ein externer Scrum Coach Stuttgart wird das agile Projektmanagement mit Scrum ganz anders starten, als es ein interner Mitarbeiter tun würde und ist so in der Lage die Veränderungen auch wirklich auf den Weg zu bringen. Ein externer Scrum Coach Stuttgart steht dem internen Scrum Master Stuttgart mit Rat und Tat zur Seite und übernimmt auch zeitweise selbst die Rolle des Scrum Master Stuttgarts. Ein externer Scrum Coach Stuttgart zeigt in seiner Rolle als Scrum Master Stuttgart, wie Scrum richtig gelebt wird. Ein externer Scrum Coach Stuttgart oder externer Scrum Master Stuttgart schult die das Projektteam und die Organisation in Scrum und agilem Projektmanagement mit Scrum. Ein externer Scrum Coach Stuttgart erklärt, wie agiles Requirement Engineering mit Scrum geht und wie es sich mit dem klassischen Anforderungsmanagement verbinden lässt. Ein externer Scrum Coach Stuttgart oder externer Scrum Master Stuttgart ist auch immer der Berater des Product Owners. Ein externer Scrum Coach Stuttgart / externer Scrum Master Stuttgart hilft dem Product Owner dabei die eine mitreißende Vision für seine Produktentwicklung zu formulieren. Ein externer Scrum Coach Stuttgart / externer Scrum Master Stuttgart macht dem Product Owner klar, was wirklich seine Aufgaben im Scrum Prozess sind. Ein externer Scrum Coach Stuttgart / externer Scrum Master Stuttgart unterstützt den Product Owner dabei gute User Stories zu schreiben, die Akzeptanzkriterien festzulegen und dafür zu sorgen dass die Definition of Ready für einen Sprint erfüllt sind. Ein externer Scrum Coach Stuttgart / externer Scrum Master Stuttgart stellt gemeinsam mit dem Product Owner einen Releaseplan auf und zeigt dem Product Owner Mittel und Wege, wie er das Product Backlog priorisieren kann, damit immer der maximale Nutzen für das Unternehmen aus den umgesetzten User Stories entsteht. Ein externer Scrum Coach Stuttgart / Scrum Master Stuttgart wird im Rahmen des Scrum Consultings auf weitere Projektverantwortliche, wie zum Beispiel das Management oder auch die Personalabteilung in agilem Vorgehen mit Scrum schulen. Ein externer Scrum Coach Stuttgart / Scrum Master Stuttgart wird vor allem auch dem Management seine nun neue Rolle und Aufgabe im Scrum Prozess klar machen, denn nur, wenn das Management seine neue Funktion verstanden hat kann Scrum und agiles Vorgehen auch tatsächlich funktionieren. Gerade das Management ist in der Pflicht die Blockaden (Impediments), die der Scrum Coach Stuttgart oder Scrum Master Stuttgart identifiziert hat, so schnell wie möglich aus dem Weg zu räumen.

Wie man also unschwer erkennen kann ist die Aufgabe eines externen Scrum Coach Stuttgartes oder Scrum Master Stuttgarts sehr umfangreich. Dieses Wissen und das notwendige Feingefühl für die Schwierigkeiten eines Change Prozesses kann unmöglich in einem kurzen Scrum Master Stuttgart Zertifizierungskurs vermittelt werden. Wenn Sie Scrum also problemloser, schneller und erfolgreicher einführen oder verbessern wollen, dann wenden Sie sich an den Agile Coach Stuttgart / Scrum Master Stuttgart. Dieser bietet Ihnen eine strukturierte Vorgehensweise. Authentizität, Integrität, Empathie und Verlässlichkeit. Der Scrum Master Stuttgart hat erstklassige Fachkenntnisse in Scrum und agilem Vorgehen. Der Scrum Master Stuttgart arbeitet ergebnisorientiert und ist mit unternehmerischem Denken vertraut. Und der Scrum Master Stuttgart hat einen Softwareentwicklungs-Background, hat Erfahrung als Softwareentwickler, IT-Consultant, Projektleiter, Teamleiter, Development-Manager, Scrum Master Stuttgart und Unternehmer eines Startups.

Wenn Sie mehr als eine reine Scrum Beratung bzw. ein reines Scrum Coaching wünschen, so empfiehlt Scrum Master Stuttgart die Seiten Agile Coach, Scrum Master & Projektkoordinator für die Region Stuttgart oder Agile Softwarentwicklung für die Region Stuttgart.

Zertifizierter Scrum Master / Professional Scrum Master (PSM) nach Scrum.org / Certified ScrumMaster (CSM) nach Scrum Alliance?

Benötigt man eine Zertifizierung als Professional Scrum Master oder als Certified ScrumMaster, um erfolgreich mit Scrum zu sein? Warum ist eine Zertifizierung nach Scrum.org oder Scrum Alliance so wichtig als Scrum Master? Das ist eine Frage, die ich mir immer wieder stelle. Gerade Rekrutier oder Personalverantwortliche legen viel Wert auf einen solchen Nachweis der Kenntnisse. Eine Zertifizierung bestätigt allerdings nur, dass man die Basics verstanden hat. Scrum ist ein Rahmenwerk. Scrum hat Regeln innerhalb derer man sich bewegt, wenn man nach Scrum arbeitet. In einer idealen Welt kennt man die Regeln teilt diese allen Beteiligten mit und ab da werden diese Regeln befolgt. Der Scrum Master stellt sicher, dass diese eingehalten werden. So einfach kann Scrum sein. In der Praxis funktioniert, das allerdings in den seltensten Fällen. Mit Scrum und agilen Methoden zu arbeiten, heißt primär mit Menschen arbeiten. Wenn man das zuvor nicht gelernt hat, kann man das weder in einem 2 tägigen oder 3 tägigen Kurs erlernen, noch bestätigt einem das ein Multiple-Choice-Test. Der Klassiker bei einer Zertifizierung ist, dass im Rahmen von Weiterbildungsmaßnahmen ein Mitarbeiter (ein Entwickler oder Projektleiter) auf eine kurze Schulung geschickt werden, nun Scrum lernen und danach bei einem kurzen Test Fragen über Scrum beantworten. Voila! Wir haben nun einen zertifiziert Scrum Master im Unternehmen und ab jetzt läuft alles besser. Wir werden den Output erhöhen, mehr in kürzerer Zeit schaffen und Scrum ist ja auch toll für die Entwickler und somit sind nun alle glücklich. Nur wird der ehemalige Entwickler nicht nur eine 3-Tages-Schulung zum Coach, der nun sein Team führen kann. Auch der Projektleiter, wird sein bisheriges Verhalten, dass er über Jahre trainiert hat und dass ihn ja auch bisher erfolgreich gemacht hat, nun nicht einfach ablegen. Dinge, die in Scrum unbequem und störend sind, werden einfach mal nicht gemacht, da die Wirkung nicht verstanden wurde. Und was ist den auch schlimm daran, mal die eine oder andere Scrum Regel nicht umzusetzen. Steht nicht sogar im agilen Manifest, dass pragmatische Lösungen höher zu bewerten sind, als das befolgen von Regeln. Hey wir sind doch nun agil. Gerade Projektleiter und Manager neigen dazu, Scrum als ein Kontrollinstrument zu sehen. Nicht die Freiheit und Selbstbestimmung des Scrum-Teams wird gefördert sondern die Kontrolle des Teams via neuer Scrum KPI's wie Burndown-Chart oder Velocity. Der Projektleiter, wird weiter sein Team leiten, anstatt Kontrolle an das Team abzugeben und der Entwickler, der nun Scrum Master ist, wird in seiner neuen Rolle auch mehr einen Karriere-Schritt sehen und dem Team nun Aufgaben verteilen, denn er ist ja nun der Scrum Master.

Solche Situationen lassen sich vermeiden, wenn man bei der Einführung von Scrum auf einen erfahrenen Agile Coach bzw. Scrum Coach zurückgreift, der den Transitions-Prozess über einen längeren Zeitraum begleitet. Als Außenstehender sieht ein Agile Coach oder Scrum Coach die Dinge neutraler. Er ist sich seiner Aufgabe bewusst und sein Vorteil ist es nicht in die Organisation eingebunden zu sein. Er berät sowohl das Entwicklungsteam, den Product Owner, den Scrum Master aber auch andere Beteiligte, wie das Management, den Projektleiter oder auch die Personalabteilung über die Vorteile von agilem Vorgehen und die Änderungen im Vorgehen. Der Agile Coach oder Scrum Coach erklärt, was sich in der Organisation ändern muss und wie die Scrum Regeln zu verstehen sind, damit daraus der maximale Vorteil daraus gezogen werden kann. Nur wenn die agile Transition auf allen Ebenen verfolgt wird, kann daraus ein Erfolg werden. Mitarbeiter, die nach einer 3-Tages-Schulung nun ein neues Zertifikat vorweisen können, werden diese Veränderung von innen heraus nicht schaffen können.

Es stellt sich also wirklich die Frage, wozu legen so viele Unternehmen einen so großen Wert auf solche Zertifizierungen? Welchen Vorteil haben sie davon? Es ist definitiv eine trügerische Sicherheit, die hier Personalabteilungen vorgegaukelt wird. Daher rät Agile Coach Stuttgart dazu den eigenen Mitarbeitern, ob mit oder ohne Zertifikat, eine Zeit lang einen Agile Coach oder Scrum Coach an die Seite stellen, der die Arbeit des Scrum Teams beobachtet und auf die Probleme in der Umsetzung von Scrum oder dem agilen Weg selbst hinweist. Ein Agile Coach oder Scrum Coach wird auch mehr Einfluss auf das Management haben, notwendige Änderungen auch tatsächlich in Angriff zu nehmen. Daher ist der Rat von Agile Coach Stuttgart und Scrum Master Stuttgart: Vertrauen Sie keinen Zertifikaten, vertrauen Sie lieber einem Agile Coach oder Scrum Coach mit der Erfahrung in der Umsetzung von Scrum.

Welche Inhalte hat eigentlich so ein Scrum Training?

Wer Scrum lernen will, muss Scrum einsetzen. Aus Büchern oder in der Theorie lässt es sich nicht lernen und schon gar nicht begreifen. In einem Scrum Training erfahren Sie daher die Scrum Prinzipien, Methoden und Tools, die Sie zur effektiven Anwendung von Scrum benötigen, damit Sie Ihr Scrum-Team und Ihr Scrum Master sofort mit agilem Projektmanagement mit Scrum starten können.

Die Zielgruppe eines Scrum Trainings sind der Scrum Master, der Product Owner und alle Mitglieder von Scrum-Teams oder interessierte, die einfach Scrum näher kennen lernen wollen.

In einem Scrum Training erfahren Sie die Scrum Basics und Sie lernen das Instrumentarium des Scrum Masters kennen.

Die Scrum Basics

  • Die Geschichte und Entstehung von Scrum
  • Was sind die Unterschiede zwischen System Thinking, Agile, Lean, Scrum und Kanban
  • Was sind die Vorteile von der agilen Scrum-Methodik gegenüber dem klassischen Wasserfall- oder V-Modell
  • Das Agile Manifesto und seine Bedeutung für die heutige Art der Softwareentwicklung
  • Die Rollen in Scrum und ihr Zusammenspiel
  • Die Meetings in Scrum und ihre Bedeutung
  • Die Artefakte in Scrum und ihre Anwendung

Die Tools

  • Wie findet man eine Vision vermittelt diese?
  • Wie entwickelt man bessere und passender Produkte mit Personas?
  • Wie schreibt man User Storys richtig und was sind Akzeptanzkriterien?
  • Wie entwickelt man eine Releaseplanung und wie kann Story-Mapping dabei helfen?
  • Was ist die Definition of Ready und die Definition of Done?
  • Wie geht eigentlich Schätzen im agilen Umfeld?
  • Wie gestaltet man eine richtig gute Retrospektive?

Die ersten Schritte

  • Wie führt man Scrum mit einem Transition Team aus (Management, Product Owner und Scrum Master) richtig ein?
  • Mit welchen Schwierigkeiten muss man bei der Einführung rechnen?
  • Welche Aufgabe hat das Management in einem Scrum Umfeld?
  • Antworten auf Ihre Fragen
Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …